Neu! Jetzt auch auf Facebook!

Frode & Marcus – zwischen Film und Fotografie //

Film und Fotografie sind Verwandte, Seelenverwandte, die dennoch unterschiedliche Eigengesetzlichkeiten haben und zu anderen Aussagen fähig sind. Heute sind viele Fotografen auch Filmer, immer wieder wird bei Fotoproduktionen auch parallel ein Video gedreht. Das sind dann freilich keine Spielfilme, sondern eher visuell starke Fashion Clips, aber der Weg vom Clip zum ausgewachsenen Film ist nicht so groß, als dass ihn mancher nicht gehen mag. Umgekehrt versuchen sich Filmer manchmal auch in Fotografie. Den Reiz dieses Mediums macht nicht zuletzt die Tatsache, eine Geschichte ohne Ton und Bewegung nur mit einer Reihe statischer Bilder erzählen zu können respektive zu müssen.

Das skandinavische Duo Frode & Marcus macht auch beides: Film und Fotografie. Künstler wie sie sind, gehen ihre Arbeiten oft ins Künstlerische. Musikvideos, Teaser oder Art Filme sind das Terrain, auf dem sich die beiden auf immer wieder erfrischend und überraschend unkonventionelle Weise bewegen. Manches wirkt experimentell, anderes durch und durch skurril und sonderbar. Aber betörend schön, muss man sagen. Und gleichzeitig etwas verstörend. Erklärungen für ihr Schaffen findet man kaum, bloß ein Bild mit Farbstich, auf dem Frode & Marcus an einem Tisch sitzend zu sehen sind. Der Tisch der Entscheidungen, wie man in der Bildunterschrift erfährt. Aha. Egal. Ihre Filme und Fotos sind einfach so anders und so gut, dass man hier ein Lesezeichen setzen sollte: www.frodemarcus.com.

Obige Aufnahmen sind einer Reihe namens “Gustaf” entnommen, die im SMUG Magazine #6  vor ein paar Monaten erschienen war. Über den Inhalt lässt sich wild spekulieren. Der schwedische Illustrator Gustaf von Arbin spielt eine Rolle. Zwei Models auch. Und ein Rollstuhl. Und vieles Rätselhafte. Obgleich man im Dunkeln gelassen wird, mag man nicht wegschauen. Die Geschichte erzählt sich schließlich im Kopf eines jeden Betrachters zu Ende. Wenn Fotografie dies zu erreichen im Stande ist, gibt es von mir ein: Da capo! 

  1. angladin hat diesen Eintrag von larsfundbureau gerebloggt
  2. arilula hat diesen Eintrag von larsfundbureau gerebloggt
  3. toyyslikesfashion hat diesen Eintrag von larsfundbureau gerebloggt
  4. von larsfundbureau gepostet